Der Botanische Garten im Stadtpark gehört zur Abteilung Stadtgrün der Technischen Betriebe Wilhelmshaven.
Weitere Informationen zum Botanischen Garten finden Sie auf folgender Homepage: www.tbw-whv.de/boga

Für Ihren Besuch empfehlen wir den Flyer mit Gartenplan (Download PDF).

 

Der Botanische Garten am Neuengrodener Weg 26 ist geöffnet!

Der Eintritt ist frei!

 

Bitte bedenken Sie, wenn Sie den Botanischen Garten besuchen wollen, dass Hunde hier nicht erlaubt sind.

Ausgenommen davon sind natürlich Assistenzhunde.

 

Menschen mit Sehbehinderung finden im Duft- und Sinnesgarten am Gartenhaus zwei Hochbeete,
an deren Handläufen die Namen der Pflanzen hier in Brailleschrift stehen.

Öffnungszeiten im Winterhalbjahr:

 

Täglich von 10 bis 16 Uhr

 

Heiligabend, Weihnachtsfeiertage, Sylvester und Neujahr geschlossen

 

Bei Sturm sowie bei Schnee- und Eisglätte bleibt der Botanische Garten geschlossen!

WinterGartenZeit im Botanischen Garten

 

Der Botanische Garten lädt gemeinsam mit grün&bunt Kinder und Erwachsene zu einer „WinterGartenZeit“ bis Ende April ein.
Jeden zweiten und vierten Sonntag zwischen 13 und 16 Uhr hält das Team Material und Ideen für einen unterhaltsamen Nachmittag in der Natur bereit (www.tbw-whv.de/boga).

Öffentlicher Vortrag und Jahresmitgliederversammlung 2024

 

Vortrag

Mittwoch, 20. März, 18.00 Uhr
Botanischer Garten im Stadtpark, Neuengrodener Weg 26

 

Der Voslapper Groden – Naturparadies aus zweiter Hand
Imke Zwoch (Vorsitzende der BUND Kreisgruppe Wilhelmshaven)


Imke Zwoch hat sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit, gut 10 Jahre nach der Aufspülung, mit der ökologischen Entwicklung der Grodenflächen befasst und engagiert sich seitdem für den Schutz und Erhalt dieses besonderen Lebensraumes. Vor 50 Jahren wurden an Wilhelmshavens Ostküste hunderte Hektar Watt eingedeicht und mit Baggergut aus der Jade aufgespült, um Flächen für Industrieansiedlungen zu schaffen. Während Wirtschaft und Politik auf den großen Boom warteten, holte sich die Natur die Flächen zurück. Bedingt durch die vielfältigen Bodenstrukturen entwickelte sich im Voslapper Groden über Jahrzehnte in natürlicher Sukzession ein Mosaik unterschiedlichster Lebensräume, vom Schilfröhricht über Orchideenwiesen bis hin zu Dünenbiotopen. Davon profitierten nicht zuletzt zahlreiche Vogelarten. Im Jahr 2007 wurden die Teilbereiche Voslapper Groden Nord und Süd zu EU-Vogelschutzgebieten erklärt und als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Doch nun ist das Paradies 2.0 von konkreten Planungen der Energiewirtschaft bedroht. Der Vortrag von Imke Zwoch ist eine Zeitreise durch mehrere Jahrzehnte gegensätzlicher Visionen von Naturschutz und Wirtschaft an der Jade.

 

Im Anschluss Jahresmitgliederversammlung 2024

 

Gäste sind herzlich willkommen!

Sie möchten gerne wissen, was im Botanischen Garten zu sehen ist?
Michelle Ramm und Lisa Götzke stellen Ihnen den Garten vor!
Sprecherin: Katharina Kück

Rhododendron wardii in Knospe (Mai 2023, Foto: E. Strahl)

Der Freundeskreis hat eine Minzstation für den Botanischen Garten gefördert.

Gehen Sie dicht an die Minzen heran und riechen Sie an den Blättern!

Sie werden überrascht sein von den unterschiedlichen Gerüchen!

 

Hier können Sie etwas zu den Minzen lesen.

 

Hier finden Sie eine Liste der Minzen.

 

Die Minzstation wird immer in der kalten Jahreszeit abgebaut und im Frühjahr wieder aufgebaut.